Akupunktur

Akupunktur

In unserer Ordination in Wien bieten wir neben den schulmedizinischen Therapieverfahren auch Akupunktur-Behandlungen an.

Die Akupunktur gehört zu den Regulationstherapien und entstand vor ungefähr 2000 Jahren in China.

Die therapeutische Wirkung soll durch Nadelstiche an bestimmten Punkten des Körpers erzielt werden. In der chinesischen Medizin geht die Anwendung der Akupunktur von einer “Lebensenergie des Körpers” (Qi) aus, die auf bestimmten Meridianen zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen haben soll. Ist dieser Energiefluss gestört, wird dies für Erkrankungen verantwortlich gemacht. Durch Stiche in, auf den Meridianen liegenden, Akupunkturpunkte soll die Störung im Fluss des Qi behoben werden.

akupunktur wien dr kisser wienDie Akupunktur ist in China bis heute, neben der westlichen Medizin, weit verbreitet und ins universitäre Bildungssystem integriert. Das chinesische Wort für Akupunktur setzt sich aus zwei Begriffen, die die Akupunktur beschreiben zusammen:

  • dem Einstechen der Nadeln in die Akupunkturpunkte
  • dem Erwärmen der Punkte

Der Begriff Akupunktur wurde im 17. Jahrhundert von Pekinger Jesuitenmönchen geprägt und setzt sich aus den lateinischen Wörtern „acus“ (Nadel) und „punctura“ (Stich) zusammen. In Europa hielt die Akupunktur im 18. Jahrhundert Einzug in die Medizin bzw. deren Behandlungsmethoden.

Akupunktur-Behandlung in unserer Ordination in Wien

Die Akupunkturpunkte (ca. 400) sind auf den Energiebahnen (Meridianen) angeordnet. Vereinfacht wird von 12 Hauptmeridianen ausgegangen. Diese werden durch acht Extrameridiane ergänzt.

akupunktur unterstuetzt dr. kisser wienDurch das Einstechen der Nadeln wird der Fluss des Qi, der Energiefluss, stimuliert, der eine regulierende Wirkung auf die inneren Organe und den ganzen Körper erzeugt. Der energetische Ausgleich ermöglicht eine Heilung von bestehenden Beschwerden.

Eine Akupunkturbehandlung dauert ca. 20 bis 30 Minuten. Der Patient nimmt dabei eine ruhige und entspannte Position ein. Vor dem Einstich einer Nadel wird die Stelle und die unmittelbare Umgebung leicht massiert. Während einer Behandlung werden so wenige Punkte wie möglich gestochen. Im Normalfall handelt es sich dabei um nicht mehr als 16 Akupunkturnadeln.

Sollten Sie Fragen haben, steht Ihnen das qualifizierte Team der Ordination Dr, Kisser in Wien gerne persönlich zur Verfügung.

Akupunktur in der Ordination Dr. Kisser Wien