Gastroskopie

Gastroskopie beim Facharzt für Chirurgie Dr. Kisser in Wien

Facharzt für Chirurgie Dr. Kisser in Wien verfügt über langjährige Erfahrung in der Durchführung endoskopischer Untersuchungen.

Bei der Gastroskopie können die Speiseröhre, der Magen und der Zwölffingerdarm genau untersucht werden.

Die Untersuchung ist schmerzfrei. Routinemäßig werden Gewebeproben (Biopsien) zur Beurteilung von Schleimhautveränderungen und zur Feststellung eines Bakterienbefalls der Schleimhaut durchgeführt.

gastroskopie-wien-KFA-und-privat-Dr.-Kisser

Eine Gastroskopie sollte durchgeführt werden bei:

      • Anhaltender Übelkeit
      • Brechreiz und Erbrechen
      • Unklaren Schluckstörungen
      • Sodbrennen
      • Zur Auffindung einer unbekannten Blutungsquelle
      • Bei Verdacht auf ein Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür
      • Therapiekontrollen von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren
      • Bei Verdacht auf Reizmagen
      • Oberbauchschmerzen
      • therapieresistentem Husten
      • Schmerzen im Brustbereich
      • Krebsvorsorge bei Familien mit Magenkrebsleiden
      • bei notwendigen Maßnahmen wie Fremdkörperentfernung, Polypenabtragung, Blutstillung

Ablauf einer Gastroskopie bei Dr. Kisser in Wien

Wir bieten in unserer Ordination in Wien die sanfte Gastroskopie an. Um bestmögliche Untersuchungsbedingungen gewährleisten zu können, ist es notwendig nüchtern zu sein. Das heißt Sie dürfen sechs Stunden vor der Untersuchung nicht essen oder trinken. Routinemäßig wird Ihnen während der Untersuchung intravenös ein Beruhigungsmittel verabreicht. Sie befinden sich für die Dauer der Untersuchung in einer Art Dämmerschlaf und bekommen von der Untersuchung in der Regel nichts mit. Die Kontrolle der Herz-Kreislauf und Atemfunktion erfolgt durch ein Pulsoximeter.

Mit dem Gastroskop wird das Innere von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm untersucht.

Bei dem Gastroskop handelt es sich um einen elastischen Schlauch, an dessen Spitze eine Videokamera samt Lichtquelle angebracht ist. Über diese werden Bilder der Magenschleimhaut auf einen Fernsehmonitor übertragen. Krankhafte Veränderungen der Magenschleimhaut sind so leicht zu erkennen. Darüber hinaus können mithilfe der Gastroskopie Gewebeproben entnommen, oder Polypen abgetragen werden. Auch Therapien wie Blutstillung oder Einlegen von Metallgittern können in gleicher Sitzung durchgeführt werden.

Natürlich werden auch Fotos angefertigt, die Sie mit dem Befund mitbekommen. Entnommene Gewebeproben werden in einem Labor histologisch begutachtet.

Eine ausführliche Befundbesprechung mit Ihrem Facharzt für Chirurgie in Wien findet in der Regel etwa 10 Tage nach der Untersuchung statt.

Bei Fragen  beraten wir Sie, in unserer Ordination in Wien, gerne persönlich. Selbstverständlich können Sie auch über unser Kontaktformular Anfragen senden.

Schreiben Sie uns !

Gastroskopietermine können auch online gebucht werden! ->

Sollten Sie online keinen Termin finden, rufen Sie bitte: +43 1 58 111 95